Die Fallenstellerin Josepha Gasch-Muches Glasobjekte

Peter Schmitt

Seit 1998 arbeitet Josepha Gasch-Muche mit Glas. Es ist eine späte Entdeckung, denn sie hatte sich zuvor viele Jahre mit Zeichnung und Radierung beschäftigt, hatte von dort zu Strukturbildern gefunden, bei denen sie Drahtreste, Eisenspäne und Graphitstaub verwendete. Solche Offenheit für Materialexperimente mag ihrem Lehrer Boris Kleint zu verdanken sein, in dessen an Johannes Itten […]

...